Tagestrip ins Künstlerdorf: von Budapest nach Szentendre

Tagestrip ins Künstlerdorf: von Budapest nach Szentendre

Durchschnittliche Bewertung
[Total: 7 Average: 5]

Bei dem ersten Besuch in Budapest gibt es wahnsinnig viel zu entdecken. Wenn Du jedoch etwas länger oder nicht zum ersten Mal in der Stadt bist, reizt Dich vielleicht auch ein kleiner Ausflug heraus aus der Großstadt und ab ins Grüne – ein Ausflug von Budapest nach Szentendre ist dafür perfekt. Das malerische Künstlerdorf Szentendre liegt direkt an der Donau, mit dem Vorstadtzug nur ca. 40 Minuten Fahrt und etwa 20 Kilometer von der ungarischen Hauptstadt Budapest entfernt. Doch auch mit dem Boot oder sogar als Radtour kann man von Budapest Szentendre fahren – die Stadt eignet sich perfekt für einen schönen Tagesausflug.

Szentendre Straßenschild Budapest

Anfang des letzten Jahrhunderts war Szentendre die Heimat vieler Künstler, nachdem sich 1926 eine Künstlerkolonie in dem Dorf niedergelassen hatte. Erst in den 60er Jahren wurde das Städtchen für den Tourismus erschlossen.
Gut 25 000 Menschen leben heute Szentendre, und doch würde ich am liebsten von einem Dorf oder einem Städtchen sprechen – das wirst Du sofort verstehen, wenn Du einmal dort gewesen bist. Die Atmosphäre ist einfach so wahnsinnig gemütlich.

Übrigens ist der deutsche Name für diese Stadt Sankt Andrä.

Eisladen Szentendre Eiscreme
In der Eisdiele Lavendula gab es viele tolle Sorten zu entdecken - sogar Camembert!

Anreise von Budapest nach Szentendre

Die Anreise nach Szentendre ist mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr unkompliziert. Ich bin mit der H5 ab der Haltestelle Batthyány tér gefahren. Die Tickets kosten nur ca. 1 Euro und passen damit in jedes Budget. Alle 20 Minuten fährt werktags eine Bahn, Sonntags halbstündlich. Wenn Du bereits eine Karte für Budapest gekauft hast, musst Du das Ticket nur ab der Stadtgrenze kaufen und kannst an dem Ticketautomaten als Startort Békásmegyer angeben.

Stadt Szentendre Budapest

Szentendre entdecken

Nach der Fahrt kannst Du aussteigen und ca. 15 Minuten zu Fuß gehen, bis Du den Stadtkern erreichst – immer den Geschäften und Menschen nach. So gelangst Du automatisch irgendwann zum Hauptplatz, dem Fő tér mit der serbisch-orthodoxe Kirche Blagovesztenszka und der Pestsäule. Rundherum gibt es viele Cafés und Restaurants, die Auswahl ist riesig. 

Der Blick vom Fö Tér

Folgt man den aufsteigenden Gassen, gelangt man zur Katholische Pfarrkirche St. Johannes, der ältesten Kirche von Szentendre. Von hier oben hat man einen großartigen Blick über die Stadt und hinunter auf die Donau. Doch auch von innen ist die Kirche wunderschön und unbedingt einen Besuch wert.

Kirchplatz Hügel Szentendre
Oben angelangt auf dem Kirchhügel
Blick auf Szentendre
der Blick vom Hügel hinab auf das Dorf

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Szentendre, die man sich ansehen kann. Unter anderem gibt es viele interessante Museen, besonders über die Künstler, die hier einmal gelebt haben. Aber auch das Marzipanmuseum und die vielen Cafés mit ihren köstlichen Kuchen und Torten sollen wunderschön sein.

Ein Paar Anregungen möchte ich in diesem Artikel auch geben. Aber eigentlich ist es doch am schönsten, sich einfach treiben zu lassen und Szentendre selbst auf eigene Faust zu entdecken. Einfach ohne Plan durch die Gassen zu schlendern… Genau dann nämlich entfaltet Szentendre seine ganz eigene Magie. 

Folgt man den abfallenden Gassen, gelangt man an das Donauufer. Ein perfekter Ort, um sich mit einem Glas Wein niederzulassen. 

Apropos Wein: in der Eisdiele Lavendula gibt es viele spannende und unkonventionelle Sorten Eiscreme, von denen ich einig probiert habe. Zum Beispiel Rotwein-Schokolade, aber auch Brie und Camembert. Käse-Eis passt vielleicht auch gut zu Wein… wer weiß. Die meisten anderen in meiner Gruppe konnten sich mit Camembert-Eis leider nicht anfreunden, ich fand es toll.

Donau Ufer Szentendre

Unbedingt zu empfehlen ist der ungarische Langos. Viele von Euch kennen dieses Gericht sicher schon von deutschen Weihnachtsmärkten – ein absolutes Muss, wenn man in Ungarn ist. Dabei wird ein Teigfladen frittiert und mit verschiedenen Zutaten belegt. Der unangefochtene Spitzenreiter ist Schmand und Käse mit viel viel Knoblauch – auf Ungarisch Sajtos Tejfölös. Frisch gebacken ist Langos kaum zu übertreffen.

Folgt man der „Langos“ Ausschilderung vom Fő tér  durch eine kleine und schmale Gasse gen Hügel, wird man mit hervorragendem Langos belohnt.

Langos Szentendre
Quelle: Sikeri, Flickr
Szentendre Baum

Weinfest in Szentendre

Sehr zu empfehlen ist auch das Weinfest, das Szentendrei Jazz És Borfesztivál, welches jedes Jahr am letzten Septemberwochenende stattfindet. Bei meinem letzten Besuch in Szentendre hatte ich das Glück, das Weinfest zu erleben. Die Innenstadt war gesäumt von lauter kleinen Ständen an denen Wein, Käse und andere leckere Speisen angeboten wurden. Wir waren mit einer Gruppe Studenten von meiner Uni dort, und konnten den Tag in der strahlend schönen Herbstsonne in vollen Zügen genießen. 

Übrigens: für umgerechnet 5€ hat man das erste Glas Wein inklusive dem Glas selbst bekommen. Man kann hier also stilvoll genießen und hat sogar noch ein schönes Souvenir zum mitnehmen.

Weinfest Szentendre Weinglas
Weingläser Szentendre Fest
Weinfest Szentendre Weinflaschen

So, und schon bin ich am Ende angelangt. Während ich diesen Artikel geschrieben habe, habe ich innerlich schon meinen nächsten Ausflug nach Szentendre geplant … geht es Dir ebenso?
Hat Dir der Artikel gefallen oder habe ich noch etwas wichtiges vergessen? 

Übrigens, wenn Dir der Teil über Langos und Wein gefallen hat, schau unbedingt mal bei meinem Artikel mit Restaurantempfehlungen vorbei.

Ich freue mich immer sehr über Anregungen, Kritik und Kommentare.

Bis bald,

2 Gedanken zu „Tagestrip ins Künstlerdorf: von Budapest nach Szentendre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.