Markthallen in Budapest – das sind die drei besten

Markthallen in Budapest – das sind die drei besten

Durchschnittliche Bewertung
[Total: 3 Average: 5]

Bei einer Reise nach Budapest darf eines auf keinen Fall fehlen: ein Besuch in der Großen Markthalle. Denn die Markthallen sind in der Budapester Einkaufskultur fest verankert und bieten auch Besuchern jeden Grund, zu staunen. Nicht von ungefähr besonders bei Touristen beliebt ist die Große Markthalle am Südende der Váci Ut, die ihrem Namen alle Ehre macht – sie ist wirklich gigantisch. Doch es gibt auch weniger überlaufene Markthallen, die es sich allemal lohnt, zu besuchen. Da aller guten Dinge drei sind, möchte ich in diesem Betrag die Große Budapester Markthalle sowie zwei weitere tolle Spots vorstellen.

Die Große Markthalle

markthalle budapest

Wie schon am Anfang gesagt, ist die Große Markthalle wirklich sehr sehr groß und schon alleine durch ihre Architektur beeindruckend. Auch wenn man nichts kaufen möchte, macht es Spaß, einfach dort hindurchzuschlendern und die schiere Vielfalt der angebotenen Produkte zu bewundern. Die Große Budapester Markthalle wirkt, wie eine kleine Stadt in sich, überkuppelt von einem Dach. Auf mehreren Etagen verteilt, kann man so ziemlich alles an Wein, Wurst, Obst, Gemüse, Fleisch und Kuchen kaufen, was man sich vorstellen kann. Aber auch Souvenirs, Tand und Kitsch, Tischdecken und Porzellanpuppen werden angeboten. Man sollte sich wirklich viel Zeit nehmen, wenn man alles erkunden möchte. Ein Restaurant gibt es übrigens auch, es soll sehr gut sein.

Am schlausten ist es jedoch, nicht gerade Samstags mittags hinzugehen, sondern zu etwas weniger populären Uhrzeiten, wenn das Gedränge nicht so stark ist.

markthalle budapest wurst
markthalle budapest

Die Große Budapester Markthalle hat viel zu bieten und ist daher ein starker Magnet für Touristen. Einen Besuch würde ich zwar grundsätzlich jedem empfehlen. Wer es aber etwas urtümlicher mag und sich gerne abseits der großen Touristenscharen bewegt, dem kann ich auch die beiden nachfolgenden Markthallen ans Herz legen.

markthalle budapest

Göffnet ist die Große Markthalle in Budapest werktags von Montag bis Samstag ab 6 Uhr. Montags schließt sie um 17 Uhr, Dienstag bis Freitag um 18 Uhr und am Samstag um 15 Uhr.

Pester Geheimtipp: Die Markthalle am Lehel Platz

„Was ist das denn für ein komisches Gebäude?“

Tja, das höre ich öfter von Freunden, denen ich dieses Kleinod präsentiere. Und ich muss zugeben, da ist was dran. Schon alleine von außen kann man die Lehel Markthalle nicht mit der Großen Markthalle vergleichen – ebenso wenig von innen. Allerdings hat sich der Architekt beim Bau scheinbar an einem Kreuszfahrschiff orientiert und das Konzept beachtenswert konsequent durchgezogen, wie ich finde. Diese Markthalle beinhaltet sogar oben drauf ein Parkdeck. Nicht schlecht, oder?

markthalle budapest lehel ter

Doch auch bei näherer Betrachtung hat die Lehel Markthalle einiges zu bieten. Im inneren bieten viele Händler ihre eigenen Erzeugnisse an. Die Auswahl an frischem Obst und Gemüse ist gigantisch, die Waren sind sehr preiswert. Dies ist eben ein Ort für richtige Pester, als Nicht-Ungarin bin ich hier eher die Ausnahme.  Neben den Ständen gibt es im äußeren Bereich auch richtige kleine Läden, in denen auch frisches Fleisch und Milcherzeugnisse angeboten werden. Aber auch Blumen, Flechtkörbe und vieles weiteres kann man hier kaufen. Wie in der Großen Budapester Markthalle verteilt sich das Angebot auf mehrere Etagen, weiter oben gibt es sogar ein Café. Auch nicht zu verachten ist das kleine Restaurant, was eher an eine Kantine erinnert. Hier gibt es sehr deftiges Essen zu äußerst fairen Preisen. Empfehlen kann ich auch die kleine Bude mit überragendem Langos – super lecker für ca. 1€ pro Stück mit extra viel Knoblauch.

markthalle budapest lehel ter

Du erreichst die Lehel Markthalle am besten über die gleichnamige Metro Haltestelle „Lehel Tér“ (das bedeutet Lehel Platz). Wenn Du in der Gegend bist, lohnt sich ebenso ein Besuch bei der West End Mall und dem wunderschönen Nyugati Bahnhof.

Budas Kleinod: Die Markthalle in der Fény utca

markthalle budapest feny utca
Das ist die Markthalle von Außen.

Nach den ersten beiden Budapester Markthallen, die beide im Stadtteil Pest lagen, möchte ich als letztes noch etwas ganz besonderes präsentieren, nämlich die Markthalle in der Fény Utca. Fast direkt neben der Metro Haltestelle Széll Kálmán Tér gelegen ist die Halle auch sehr gut zu erreichen. Sie ist wesentlich kleiner als die ersten beiden, aber dafür auch feiner. Hier gehen die echten Feinschmecker einkaufen. Ich muss gestehen, dass ich die Halle selbst bis vor kurzem nicht kannte. Sie wurde mir aber sehr ans Herz gelegt und als ich heute da war, war ich wirklich angetan. Vor manchen Ständen gab es meterlange Schlangen. Feinster Honig, verschiedene Weine, ganze Schinkenkeulen – wer etwas besonderes sucht, der ist in der Fény Utca an der richtigen Adresse.

markthalle budapest feny utca
markthalle budapest feny utca

Besonders charmant fand ich auch, dass dies nicht nur ein geschäftiger Platz ist, zu dem man schnell geht, um etwa zu kaufen und dann wieder nach Hause zu eilen. Es ist auch ein Ort des Verweilens. Überall zwischen den Ständen sind kleine Cafés in denen Menschen bei einem Bierchen zusammensitzen. Es ist auch nicht allzu hektisch oder überlaufen gewesen, obwohl mein Besuch auf eine Hochzeit gefallen ist. Kurzum: Die Markthalle in der Fény Utca ist vielleicht keins der Top Instagram Motive Budapests. Aber jedem, der das Besondere zu schätzen weiß, kann ich diesen Ort empfehlen. Und jedem, der in Ungarn auch gerne mal etwas Ungarisch hört, übrigens auch.

große markthalle budapest

Warst Du selber auch schon in einer der Markthallen? Kannst Du mir noch eine andere Halle in Budapest empfehlen? Über Feedback und Kommentare freue ich mich immer sehr.

Bis bald,

PS: Hast Du von all den Delikatessen Hunger bekommen? Dann schau doch mal bei meinem Restaurant Empfehlungen vorbei. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.