Budapest Restaurant Empfehlungen: 5 Highlights für Deinen Trip

Budapest Restaurant Empfehlungen: 5 Highlights für Deinen Trip

Durchschnittliche Bewertung
[Total: 2 Average: 5]

Gutes Essen ist gerade im Urlaub wahnsinnig wichtig! In diesem Artikel möchte ich Dir für Deinen Urlaub in Budapest fünf Restaurant Empfehlungen geben. Hier ist von günstigen bis luxuriösen Restaurants für jeden Geldbeutel und auch für verschiedene Geschmäcker etwas dabei. So wird Deine Reise nach Budapest garantiert lecker.

Oft erinnere ich mich an Urlaube zurück und als erstes fällt mir ein, welches Essen ich an einem Ort gegessen habe … den köstlichen Seelachs, den ich einmal in einem irischen Küstenstädtchen gegessen habe, werde ich nie vergessen. Umso wichtiger ist es, dass Du auf Deinem Budapest Trip auch etwas leckeres zu Essen und Trinken bekommst, das Dir lange gut in Erinnerung bleiben wird: ein tolles Restaurant kann ein wahres Highlight auf Deiner Reise sein. Aber was lohnt sich wirklich? Das Überangebot macht die Entscheidung nicht leichter.
Meine fünf Budapester Restaurant Highlights habe ich daher hier für Dich zusammengestellt: Da haben wir einmal den Kandidaten aus der Kategorie „geht immer“ und ist preiswert, die Hummus Bar. Für Fleischliebhaber und alle, die gerne traditionell ungarische Küche probieren möchten, das Paprika. Wenn Du Dein Essen in Budapest zu einem Event machen und ins Mittelalter reisen möchtest, aber gerade keine Zeitmaschine zur Hand hast, geh zum Sir Lancelot. Ausgezeichnete Jüdische und ungarische Küche gibt es im Fülemüle. Und wenn Du einmal das dekadente Prunkstück von Budapest sehen möchtest, musst Du mindestens einmal das Café New York besuchen.

  • Die Hummus Bar
  • Das Paprika
  • Sir Lancelot
  • Café New York
  • Fülemüle

Fangen wir mit einem Klassiker an: der Hummus Bar. Wie bereits  oben gesagt, ist die Hummus Bar der Joker, der eigentlich immer geht. Der Name täuscht aber, es ist keine Bar, sondern eine Kette. An jeder Ecke in Budapest kannst Du eine der 16 Restaurant Filialen finden. Die Karte ist sehr vielfältig, umfasst aber vor allem orientalische Küche mit viel Hummus. Studenten essen besonders günstig: sie bekommen 10% Rabatt. So bekommst Du eine große Portion leckeren Essens und ein Getränk für ca. 8€. Außerdem muss man hier nicht reservieren, denn man findet eigentlich immer einen Platz. Tolles Essen und toller Preis, damit hat sich die Hummus Bar ihren Platz in meinen Budapest Restaurant Empfehlungen redlich verdient.

Wenn Dir das Essen gefällt, Du aber etwas schickeres suchst, empfehle ich Dir das Mazel Tov. Dieses Restaurant wird von der Hummus Bar mit Essen versorgt, aber das Ambiente ist noch etwas schöner.

Absolut ungarisch: Das Paprika

Für alle Liebhaber traditioneller Gerichte ist das Paprika ein absoluter Geheimtipp in der Budapester Restaurantwelt. Darauf gestoßen bin ich selber die Restaurant Empfehlung einer Ungarin – den Besuch dort habe ich bisher noch nie bereut. Das Restaurant ist von innen auf urige und traditionelle Weise mit viel Holz ausgestattet und wirkt wie das innere einer Hütte. Schon alleine der Atmosphäre wegen wäre es einen Besuch wert. Zu Essen gibt es viele Gerichte mit Fleisch, besonders lecker fand ich dort das Lamm, aber auch Schweinemedaillons und Gänseleber sind nicht zu verachten. Nicht fehlen darf auch das ungarische Lesco (sprich: Letscho). Das ist eine Paste aus eingekochten Tomaten mit Zwiebeln und Paprika, die typisch ungarisch ist: pikant und sehr, sehr lecker. 

Das Paprika ist nahe dem Heldenplatz und dem Stadtwäldchen gelegen. Ich empfehle Dir, es mit einem Besuch dort zu verknüpfen. Übrigens sprechen die Kellner auch etwas Deutsch, sogar eine deutsche Karte gibt es.

Das Paprika Restaurant von Innen
Im inneren des Paprika: köstliches Essen

Ritterlich: Sir Lancelot

Ritterstatuen vor dem Restaurant Sir Lancelot in Budapest

Das Sir Lancelot ist weniger ein Restaurant als vielmehr eine Zeitreise. Du wolltest schon immer einmal in einer mit Fackeln beleuchteten Halle köstliches Fleisch mit Deinen Händen essen? Dann hat Deine Suche nun ein Ende.

Große Halle im Sir Lancelot in Budapest

Das Restaurant Sir Lancelot ist, unschwer zu erkennen, konsequent dem Motto „Mittelalter“ gewidmet. Die Deko, das Essen, sogar die Kleidung der Kellner: alles ist auf dieses Motto abgestimmt. Wenn Du keine Kostüme magst und auch ansonsten vom Mittelalter eher weniger begeistert bist, ist dies vermutlich nicht wirklich Deins. Aber wenn Du Dich auf das Abenteuer einlässt, wirst Du nicht enttäuscht werden.

Sir Lancelot Essen Restaurant Budapest

Das erste Mal im Sir Lancelot war ich ein kleines Kind. Das hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen: Das Essen wird hier auf Platten geliefert, gegessen wird mit der Hand.
Schon damals fand ich das unheimlich cool. Daher wollte ich herausfinden, ob es mir auch jetzt noch gefällt und wurde nicht enttäuscht!
Die Atmosphäre in der Halle ist einfach unschlagbar und das Essen wahnsinnig lecker. Bestellt haben wir ein Menü für zwei, das „Lord’s Dish“ für zwei Personen für 18 900 HUF, ca. 60€. Das ist recht teuer, besonders für ungarische Verhältnisse, aber dafür wird einem auch einiges geboten. Keine Angst, dies ist keine Touristenfalle, die nur einen coolen Look und zweitklassiges Essen zu bieten hat. Das Essen ist wirklich ausgezeichnet! Als Vorspeise bekamen wir eine cremige unddeftige Gemüsesuppe, die in einem Brotlaib statt einer Schale serviert wurde, sowie natürlich den typisch ungarischen Obstler Palinka. Das innere des Brotleibs hat sich auf cremige Art mit der Suppe verbunden, wahnsinnig gut. Später als Hauptspeise gab eine Fleischplatte, die sich sehen lassen konnte. Zuletzt bekamen wir noch ein Dessert á la carte. Die Hände konnten wir in einem Brunnen an der Wand waschen, während eine Bauchtänzerin eine Feuershow einlegte. Eins ist klar: dies ist kein 08/15 Restaurant. Aber umso länger wirst Du Dich an Deinen Abend im Sir Lancelot erinnern.

Glamour ohne Ende: das Café New York

Und nun zum luxuriösen Teil meines Berichts: dem prunkvollen und schillernden Café New York. Wobei die Bezeichnung „Café“ maßlos untertrieben ist. 

Café New York Budapest
Das ist meine liebe Freundin Sarah Michallek bei unserem Besuch im Café New York. Sie ist übrigens eine tolle Fotografin - Ihre Homepage ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Einfach mal auf das Foto klicken!

Das Café New York, auf ungarisch New York kávéház, ist etwas ganz besonderes. Dort kannst Du Kaffee trinken und köstlichen Kuchen essen, aber auf einem ganz anderen Niveau: hier darfst Du Dich fühlen wie eine Prinzessin, oder ein Prinz. Mindestens einmal solltest Du Dir einen Besuch dort einfach gönnen – Du wirst es nicht bereuen.

Der Innenraum des Café New York in Budapest

Das Innere erinnert an eine barocke Kirche: über und über voller Gold und Stuck. Bei meinem letzten Besuch gab es einen Klavierspieler, der zur Unterhaltung der Gäste spielte. Die Kuchen sind absolut köstlich und für den Kakao (der sicher zu 90% aus cremiger Sahne besteht) könnte man sterben. Dies hat allerdings seinen Preis: statt dort Kaffee und Kuchen zu Dir zu nehmen, könntest Du auch essen gehen. Für den schmaleren Geldbeutel reicht daher wohl auch ein einzelnes Getränk, was Dich ca. 8€ kosten wird. Die Atmosphäre und die Aussicht, während Du diesen sündhaft teuren Kaffee dann aber trinkst, wird Dich auf jeden Fall mehr als entschädigen: ein absolutes Budapester Highlight.

 

Heißer Kakao und Latte Macchiato im Café New York in Budapest

jüdische Küche: Fülemüle

Budapest hat eine stark ausgeprägt jüdische Kultur. Die große Synagoge und das jüdische Viertel solltest Du Dir auf jeden Fall ansehen! Aber auch die jüdische Küche hat einiges zu bieten. Besonders gefallen hat mir das familiengeführte Restaurant Fülemüle. Der Name ist jiddisch und bedeutet „Nachtigall“.
Das Restaurant ist von inne  über und über mit Fotos der Familie dekoriert, das Personal ist sehr höflich und aufmerksam, und das Essen ist wahnsinnig lecker. Traditionell jüdische Küche wird hier ebenso serviert wie typisch ungarische Speisen. Hier gibt es eine sehr empfehlenswerte Vorspeisenplatte, mit Hummus, Paprika und einer Creme aus Gänseleber. Eine besondere Empfehlung gilt dem typisch ungarischen Paprikahühnchen (Csirke Paprikás) mit selbstgemachten Spätzle, aber auch dem Roastbeef mit einer fruchtigen Orangensauce, welche Du auf dem Foto siehst.
Als Nachtisch gibt es unter anderem köstliche süße Mohnnudeln – wahnsinnig gut. Das Preisniveau ist etwas gehoben, aber erschwinglich. Die Karte ist auch auf Englisch verfügbar. Auch bei diesem Restaurant empfehle ich Dir eine telefonische Reservierung vorab.

Fülemüle Restaurant Roastbeef lecker

So, vorerst bin ich am Ende angelangt mit meinen Empfehlungen. Es gibt aber noch so viele andere tolle Restaurants, Bars und Cafés im Budapest, dass sicher noch andere Artikel folgen werden. Haben Dir meine Budapest Restaurant Empfehlungen gefallen? Wirst Du eine der Locations besuchen? Habe ich etwas wichtiges Vergessen? Über einen Kommentar von Dir würde ich mich sehr freuen!

Bis bald,

7 Gedanken zu „Budapest Restaurant Empfehlungen: 5 Highlights für Deinen Trip

  1. Ein toller Bericht, da habe ich vom lesen doch glatt Hunger bekommen 😛
    Deine Tipps werde ich bei meinem nächsten Budapest Aufenthalt beherzigen!

    VG
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.